• Achtung: Termine (bis 2024) unter "Neuigkeiten / Termine" eingestellt

     

    Christbaumverkauf 2022


    Das diesjährige Weihnachtsfest soll wieder genauso werden, wie wir alle es aus den Zeiten vor der Pandemie kennen. Und dazu gehören nicht nur die Familie, die liebgewonnenen Traditionen und leckeres Essen - sondern auch ein wunderbar geschmückter Weihnachtsbaum.

    Den finden Sie am besten beim HVH! Der Verein verkauft von 8. bis 10. Dezember Nordmann- und Blautannen in allen erdenklichen Größen und Formen. Von buschig-kugelig bis spärlich beästelt. So gibt es für jeden genau den passenden Baum. Ob man nun in einer kleinen Studentenbude lebt oder in einem riesigen Haus.

    Und das Beste: Die Preise der Bäume bleiben gleich wie in den vergangenen Jahren. Wenn schon alles sonst teurer werde, wolle man den Menschen wenigstens bei den Weihnachtsbäumen eine Freude machen, erklärt der Vereinsvorsitzende Matthias Schlenker.

    Der Erlös des Verkaufs kommt der Jugend- und Vereinsarbeit des HVH zugute.

     

    Musikgarten und Früherziehung

    Bei den neuen Musikgarten- und Früherziehungskursen beim HVH können Sie wunderbare Dinge miteinander verbinden: Dem eigenen Kind den Einstieg in die Welt der Musik ermöglichen und gleichzeitig die Bindung zueinander stärken. Start ist nach den Sommerferien ab 12.. September.

    Warum Musikalische Früherziehung?
    Die Liste der Gründe, warum es toll ist, wenn Kinder ein Musikinstrument lernen, ist lang: Bessere Schulnoten, ein größeres Selbstbewusstsein und ein kreatives Köpfchen sind nur eine kleine Auswahl der positiven Effekte. Um die besten Voraussetzungen für das Erlernen eines Instruments zu schaffen, gibt es die musikalische Früherziehung des Harmonika-Vereins Holzgerlingen. Ein Großteil der Spieler des Vereins, die übrigens am 17. Juli beim Stadtfest wieder auf der Bühne sitzen werden, hat einst dort ihre ersten musikalischen Schritte getan.

    Wie laufen die Kurse ab?
    Die Musikgartenkurse sind speziell auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern zugeschnitten. Mit Liedern, Fingerspielen, Sprechversen und Tänzen können die Kleinen lernen, Musik im wörtlichsten Sinne zu begreifen. Spiele in der Gruppe stärken das Gemeinschaftsgefühl sowie das Selbstbewusstsein der Kinder. Auch mit ersten Instrumenten wie Rasseln oder Trommeln kommen sie in Kontakt. Bei den Größeren kommen Melodicas zum Einsatz.

    Ein kleines Päckchen voller Musik...
    Damit es hierbei immer hygienisch zugeht ist es notwendig, dass jedes Kind sein eigenes Instrumentenpaket erhält. Dieses wird von den Eltern bei der jeweiligen Kursleiterin bestellt. Auch wenn hierfür ein kleiner Aufpreis fällig wird, ist das kein Grund zu Verzagen: Schließlich lässt es sich mit so einem Paket doch wunderbar zu Hause musizieren, oder?

    Wann und wo?
    Das finden Sieam besten im Bereich "Musikalische Früherziehung" über das Menü oder den  Button unten auf dieser Seite.

Zum Seitenanfang