• Christbaumverkauf 2021

    Wir verkaufen heimische Christbäume am 9.12. von 9-17 Uhr, am 10.12. von 9-17 Uhr, am 11.12. von 8-17 Uhr jeweils in der Klemmert in Holzgerlingen. 
    An der Johanneskirche bieten wir die Christbäume am 11.12. von 8-15 Uhr an. 
     
    Wir würden uns freuen Sie begrüßen zu dürfen. 
     
     

    22 Jahre voller Spaß, Gemeinschaft und Musik

    Konzertbericht EasyHOLZGERLINGEN. Im fünften Anlauf feierte der Harmonika-Verein Holzgerlingen nun endlich das 20-jährige Bestehen des Orchesters Easy Listening im Rahmen des Konzerts „Alles Easy, oder was?“. Gut – inzwischen war es schon der 22. Geburtstag. Aber was spielt das schon für eine Rolle, wenn die Musiker endlich wieder live auf der Bühne spielen dürfen?

    Anlässlich des Jubiläums waren etliche ehemalige Spieler sowie die früheren Dirigentinnen Andrea Seiler und Kerstin Maurer – quasi die „Mutter“ des Easy Listenings – in die Stadthalle gekommen. Trotz der strengen Corona-Auflagen war auf Seiten des Publikums und der Vereinsmitglieder die Freude groß, sich wieder begrüßen und ein Schwätzchen halten zu dürfen.  Doch im Mittelpunkt des Abends stand natürlich die Musik.

    Den Auftakt machte das Orchester TonArt unter der Leitung von Heidrun Neugebauer mit dem  „Novitango“ von Astor Piazzolla. Der argentinische Komponist habe dem Tango durch moderne musikalische Stilmittel neues Leben eingehaucht, wie Camilla Kofler, eine der drei Moderatorinnen des Abends, erklärte. Im Gegensatz dazu stand „Adagietto“ von Jacob de Haan – der „wundervolle Ruhepunkt des Programms“, so Kofler. Beschwingt ging es anschließend weiter mit der „Russischen Fantasie“, deren Elemente der russischen Folklore das Orchester wunderbar zum Ausdruck brachte.

    Als nächstes nahm das Erste Orchester unter der Leitung von Heidrun Neugebauer auf der Bühne Platz. All das Werkeln und Treiben auf der Bühne konnten die Zuschauer genau beobachten, weil die ganze Zeit über der Vorhang offen stand. Doch zurück zum musikalischen Teil des Abends. Ein „Feuerwerk aus Noten“ (Zitat Moderatorin Heidrun Kofler) bescherten die Spieler dem Publikum mit „Danzon No. 2“ von Arturo Marquez. Ein epochales und beeindruckendes Stück – nicht zuletzt wegen der fliegenden Finger der Musiker. Beim nächsten Stück „Rhapsodie in Blue“ von George Gershwin wurden diese begleitet von dem erst 17-jährigen Gion Kleiner am Klavier und Christoph Beck an der Klarinette. Letzterer spielte auch bei der emotionalen Ballade „Against all odds“ mit, dieses Mal allerdings mit dem Saxofon.

    Und nun wurde es Zeit für das „Geburtstagskind“, das Easy Listening unter der Leitung von Danica Guhl. Für sie war es das erste Konzert als Dirigentin – und das, obwohl sie das Orchester schon Ende 2019 übernommen hatte. Guhl war bis dahin selbst Spielerin im „Easy“, bei dem, wie Moderatorin Heidi Trollmann-Häberle ausführte, der Name stets Programm ist: „Locker, leicht, beschwingt und immer gut gelaunt“. So präsentierte sich das Orchester auch bei seinem Jubiläumskonzert, bei dem es vorwiegend Stücke spielte, die in den vergangenen 22 Jahren bleibenden Eindruck hinterlassen hatten: „Adventure“ und „Chaconne“ als konzertante Stücke, bei denen die Spieler ihr ganzes Können zeigen können. „Bohemian Rhapsody“ als Klassiker, an dem sie sich „weder satt spielen, noch satt hören können“, wie Trollmann-Häberle meinte. Übrigens in Begleitung von Tobias Wernado an der E-Gitarre und Sonja Lehnertz am Flügel. Mit „Don’t stop me now“  von Queen gab es schließlich aber auch noch eine Premiere – und was für eine. Das „Easy“ scheint wirklich nicht zu stoppen. Wohl die einzig wahre Hymne des Orchesters gab es zum Abschluss: „Final Countdown“.

    Doch damit ließ das Publikum das Geburtstagskind noch lange nicht gehen. Zwei Zugaben („Runaway“ von Bon Jovi)  forderten sie von den Spielern, die sich nicht lange bitten ließen. Viel zu sehr genossen sie es, wieder auf der Bühne zu sitzen. Und wer weiß denn schon, wann das das nächste Mal möglich sein wird?


    Unser Impfterminservice für Sie:

    "Ich habe einen Impftermin!" Ein Satz, der vor nicht allzu langer Zeit nur ein schwaches Schulterzucken seitens des Gesprächspartners zur Folge gehabt hätte. Inzwischen aber ist es beinahe so etwas wie ein Siegesschrei. Denn obwohl die Impfkampagne in Deutschland Fahrt aufgenommen hat, ist es nach wie vor eine Herausforderung, einen Termin zu ergattern.

    Eine Herausforderung, die ein Team des Harmonika-Vereins Holzgerlingen Mitgliedern und Vereinsfreunden, die die nötige Zeit nicht immer aufbringen können, gerne abnehmen würde. Die Teammitglieder haben inzwischen Erfahrung im Suchen und Finden von Impfterminen. Und – man mag es kaum glauben – sie haben inzwischen sogar Spaß daran. Wenn die Orchesterproben nicht stattfinden, braucht es eben ein anderes Hobby, nicht wahr? Zudem kann das Team beinahe rund um die Uhr nach Terminen Ausschau halten.

    Interessierte, die eine Impfberechtigung haben und gerne Unterstützung bei der Impfterminvergabe möchten, dürfen sich per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0177 3645751 melden. Für die Terminsuche werden Vor- und Zuname, Anschrift, Alter, Geburtsdatum und Telefonnummer des Impfberechtigen benötigt.

     

     Alle weiteren Informationen zur Corona Situation finden Sie  auf den Seiten des Landes Baden Württemberg:
    1) Verordnung Land Baden Württemberg
    2) Breitenkultur (Vereine)
    3) Landratsamt Böblingen

     

     

Zum Seitenanfang